Historie 1880-2020

1880 – 2020

Von der Bürstenfabrikation zum Gartenmöbel-Spezialisten. 140 Jahre Veränderung und kein Ende in Sicht.

1880 – Unternehmens-Gründung

Johann Josef Schmidt gründet 1880 das Unternehmen als Bürstenmacher in Hofheim und belieferte vor allem Frankfurter Geschäfte, Gewerbe und Industriebetriebe mit seinen handgefertigten Bürsten, Besen und Pinseln.

1894 – Umzug nach Neu-Isenburg

Die gute Qualität sprach sich schnell herum und schon bald wurde die Hofheimer Manufaktur zu klein. Johann Josef Schmidt zog nach Neu-Isenburg in die Kronengasse 14. Dort befindet sich heute die Verwaltung der Unternehmensgruppe.

1910 – erster Generationswechsel

Adam Schmidt übernahm den blühenden Betrieb seines Vaters und leitete die Geschicke des Unternehmens vier Jahrzehnte bis 1950.

1943 – Bombennacht

In der Bombennacht im Dezember 1943, in der Neu-Isenburg zur Hälfte zerstört wurde, ging auch das Gebäude in der Kronengasse in Flammen auf.
Schon im Januar 1944 wurde in der Roonstraße – der heutigen Hugenottenallee – gegenüber der Post, ein neuer Verkaufsraum eingerichtet und im November 1945 kehrte die Firma Bürsten Schmidt in die Kronengasse zurück.

1950 – 2. Generationswechsel

Georg Schmidt war seit 1931 im Geschäft aktiv und war maßgeblich mit für den Wiederaufbau verantwortlich, wofür er seinen großen Traum, Architekt zu werden, aufgab.

1976 – 3. Generationswechsel

Peter Schmidt übernimmt die Geschäftsführung. 1977 wurde das Anwesen in der Kronengasse gründlich renoviert. Gemeinsam mit seiner Frau Antonietta Schmidt wurde eine umfangreiche Glas-, Porzellan- und Geschenkabteilung eingerichtet.

1989 – Neues Geschäftshaus in Neu-Isenburg

1989 wird das Geschäftshaus in der Kronengasse 11-15 fertiggestellt. Auf drei Etagen präsentierte die Firma Bürsten Schmidt Haushaltswaren, Glas, Porzellan und Geschenkartikel.

1997 – Neues Geschäftshaus an der Bundesstraße 3 in Neu-Isenburg

1997 Eröffnung des neuen Geschäftshauses in der Frankfurter Straße 42-44 (Bundesstraße 3), Neu-Isenburg.

1998 – 4. Generationswechsel – Gründung GartenKultur

Christian Schmidt übernimmt die Geschäftsführung und gründet parallel zur Einzelhandelstätigkeit die GartenKultur. Das Unternehmen fertigt hochwertige Spezialkissen und Schutzhüllen in einer eigenen Produktion in Neu-Isenburg (www.garten-kultur.de).

2006 – Standort Wiesbaden

Der Standort in Wiesbaden-Nordenstadt wurde zunächst in einer Partnertschaft betrieben. Seit 2008 betreibt die Schmidt Ambiente GmbH den Standort in Wiesbaden selbstständig.

2010 – Standort Hirschberg an der Bergstraße

Nach kurzer Planungsphase wird ein neuer Standort in Hirschberg an der Bergstraße eröffnet. Die aktuell größte und modernste Verkaufsfläche von Schmidt Ambiente ist in einer Immobilie direkt an der A5 in der Region Rhein-Neckar untergebracht.

2012 – GartenKultur Vertrieb

2012 wurde die GartenKultur Vertriebs GmbH gegründet. Sie übernimmt den Vertrieb der belgischen Gartenmöbel-Marke Jati & Kebon in Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz. Beliefert werden spezialisierte Gartenmöbel-Händler

2014 – Lager 4 – das Gartenmöbel Outlet

Lager 4 war einst das technische Retouren-Lager in unserem EDV-System. Heute ist das Gartenmöbel-Outlet fester Bestandteil der Schmidt Ambiente Filialen. Das motivierte Lagerteam verkauft die Waren selbst und erfährt viel Anerkennung von den Kunden.

2015 – Standort Bornheim bei Bonn

Beteiligung an der Frui Gartenmöbel GmbH in Bornheim bei Bonn. Mit diesem modernen Standort wird zusätzliches Absatzvolumen generiert (www.frui-gartenmoebel.de).

2019 – Digitalisierung

Umfangreiche Digitalisierungsmaßnanamen für eine zukunftsorientierte Verwaltung der Gesesllschaften wird eingeleitet. Ein neues ERP System bildet unter anderem die Grundlage für den Betrieb neuer Onlineshops.

2020 – Gartenmoebelprofis.de

Der neue Onlineshop Gartenmöbelprofis.de geht im Februar online. Gemeinsam mit Gartenmöbel-Spezialisten im ganzen Land soll sich diese Plattform zu einem Multichannel Konzept entwickeln. Im ersten Jahr arbeitet Gartenmoebelprofis.de mit 13 Standorten. Weitere sind geplant.

Im Jubiläumsjahr 2020 beschäftigt die Unternehmensgruppe knapp 60 Mitarbeiter/innen und konzentriert sich vollumfänglich auf das Kerngeschäft mit Gartenmöbeln.